Stadtkind

Hannover-Magazin

Alle Termine in und um Hannover auf einen Klick | Musik Party Konzert Theater Kinder Kino

Kunst

Ernst Wilhelm Nay und seine Zeit

Dienstag, 17. Mai 2022 - 10:00
Mittwoch, 18. Mai 2022 - 10:00
Donnerstag, 19. Mai 2022 - 10:00
Freitag, 20. Mai 2022 - 10:00
Samstag, 21. Mai 2022 - 11:00
Dienstag, 24. Mai 2022 - 10:00
Mittwoch, 25. Mai 2022 - 10:00
Donnerstag, 26. Mai 2022 - 10:00
Freitag, 27. Mai 2022 - 10:00
Samstag, 28. Mai 2022 - 11:00
Dienstag, 31. Mai 2022 - 10:00
Mittwoch, 1. Juni 2022 - 10:00
Donnerstag, 2. Juni 2022 - 10:00
Freitag, 3. Juni 2022 - 10:00
Samstag, 4. Juni 2022 - 11:00
Dienstag, 7. Juni 2022 - 10:00
Mittwoch, 8. Juni 2022 - 10:00
Donnerstag, 9. Juni 2022 - 10:00
Freitag, 10. Juni 2022 - 10:00
Samstag, 11. Juni 2022 - 11:00
Dienstag, 14. Juni 2022 - 10:00
Mittwoch, 15. Juni 2022 - 10:00
Donnerstag, 16. Juni 2022 - 10:00
Freitag, 17. Juni 2022 - 10:00
Samstag, 18. Juni 2022 - 11:00
Nach der Diktatur der Nationalsozialisten sowie der Apokalypse des Zweiten Weltkrieges suchten die deutschen Künstler nach neuen Ausdrucksformen. Die von den Nationalsozialisten verfemte Abstraktion wurde nun zu der Kunstform ausgerufen, die stellvertretend für die wiedergewonnene menschliche und künstlerische Freiheit stand. Künstler wie Ernst Wilhelm Nay sowie dessen Zeitgenossen Max Ackermann, Karl Otto Götz, Hans Steinbrenner und Hans Uhlmann gehören zu den bedeutenden Neuerern der Kunst nach 1945, deren Werke exemplarisch für die verschiedenen abstrakten Positionen der Nachkriegskunst stehen. Der Bildhauer Ewald Mataré dagegen blieb der figürlichen Kunst treu. Doch zeigen seine Tierfiguren einen hohen Abstraktionsgrad, auch war Ewald Mataré als einflussreicher Lehrer an der Düsseldorfer Kunstakademie nach 1945 tätig.
Foto: Ernst Wilhelm Nay
Königstr. 50
30175 Hannover
0511 342006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
27
28
29
30
1
2
3