Stadtkind

Hannover-Magazin

Alle Termine in und um Hannover auf einen Klick | Musik Party Konzert Theater Kinder Kino

Kunst

Vernissage: Silke Rokitta – Imago mortis

Samstag, 14. Mai 2022 - 18:00
Bis zum 04.09. läuft die Ausstellung „Imago mortis“ der hannoverschen Künstlerin und Fotografin Silke Rokitta, die anhand ihrer fotografischen Arbeit einen exklusiven Einblick in die Gruft der Berliner Parochialkirche gewährt. Rokitta hat vor ihrem Studium der Bildenden Kunst und Fotografie eine Ausbildung zur Friedhofsgärtnerin absolviert und setzt sich in ihrer künstlerischen Arbeit auf vertraute Weise mit Bestattungskultur und dem Mysterium der Vergänglichkeit und Impermanenz auseinander. Ihre Ausstellung „Imago mortis“ zeigt Aufnahmen, welche die Situation in der Gruft der Parochialkirche künstlerisch so dokumentieren, wie sie sich der Fotografin 2001 bot. Neben der Architektur und Atmosphäre der unterirdischen Räumlichkeiten stehen die dekorativ gestalteten Särge und die Mumien der Verstorbenen im Zentrum dieser außergewöhnlichen Serie. Der visuelle Besuch in der Gruft der Parochialkirche lädt dazu ein, dem Anblick der Toten zu begegnen, ihre Person und Individualität wahrzunehmen und sie am Ort ihrer Bestattung aufzusuchen. Während es in der Zeit des Barock üblich war, die Verstorbenen zu besuchen und einige Särge dafür sogar mit speziellen Guckfenstern ausgestattet sind, verhandelt die Arbeit von Silke Rokitta ganz grundsätzlich, wie die Lebenden den Toten gedenken, wie sie ihnen begegnen und wie sie sie betrachten.
Stephanusstraße 2
30449 Hannover
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
2
3
4
5
6
7
8
30
31
1
2
3
4
5